Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

Was tun, wenn Blumenerde schimmelt?

Vor allem in den kühleren Monaten können Zimmerpflanzen von Schimmelbefall auf der Blumenerde betroffen sein. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch deinen Pflanzen schaden.

 

Als erstes solltest du jedoch abklären, ob es sich tatsächlich um Schimmel handelt oder womöglich lediglich um Kalkablagerungen durch das Gießwasser. Wenn du nämlich deine Pflanzen mit kalkhaltigem Wasser gießt, kommt es schnell mal zu mineralischen Ablagerungen wie z. B. Kalk. Um das zu unterscheiden, gibt es einige, wesentliche Merkmale. Im Gegensatz zu Kalk ist Schimmel weich und flaumig und hat einen modrigen Geruch. Kalk dagegen ist eher hart und krümelig und außerdem geruchslos. Für deine Pflanzen ist Kalk ungefährlich und kann einfach nur entfernt werden.

Sollten sich jedoch tatsächlich Schimmelsporen in deiner Erde ausbreiten, ist es sinnvoll diese zu entsorgen und durch frische Erde zu ersetzen. Dabei solltest du Handschuhe und eventuell einen Mundschutz tragen, um herumfliegende Sporen nicht einzuatmen. Reinige den Blumentopf mit Seife oder Essig bevor du ihn mit frischer Erde befüllst und deine Pflanze wieder einsetzt.

 

Um erneute Schimmelbildung zu vermeiden, hier noch einige Tipps:

Achte darauf, welche Blumenerde du verwendest.
Schimmelsporen breiten sich vor allem auf Erden aus, die strukturstabil und schwer sind. Deshalb solltest du eine Erde wählen, die hochwertig und leicht ist. Das Untermischen von Tongranulat ist sinnvoll, um einen hohen mineralischen Anteil zu gewährleisten.

Auch das richtige Gießen ist entscheidend.
Durch die Wärme der Heizung im Winter und das konstante Gießen deiner Pflanzen, entsteht eine Feuchtigkeit in der Erde, auf der sich Schimmelsporen gerne niederlassen. In den kühleren Monaten sollten deine Pflanzen weniger als im Sommer gegossen werden. Mit der Fingerprobe in der Erde lässt sich ganz leicht feststellen, ob deine Pflanze Wasser braucht. Idealerweise solltest du die Pflanzen nicht direkt auf der Erde gießen, sondern in den Untersetzer oder Übertopf. Warte einige Minuten, bis sich die Erde vollgesaugt hat und schütte dann das übrige Wasser weg damit keine Staunässe entstehen kann. Außerdem solltest du darauf achten, dass die Abzugslöcher im Topf nicht verstopft sind, damit überschüssiges Wasser besser ablaufen kann.

Ebenso spielt der richtige Standort für deine Pflanzen eine große Rolle.
Ideal ist der Platz auf der Fensterbank direkt über der Heizung. Hier trocknet die Erde am schnellsten wieder ab und die von unten kommende Wärme regt die Wurzelbildung an.

Auch regelmäßiges Lüften und richtiges Heizen kann der Schimmelbildung deiner Blumenerde vorbeugen.
Doch selbst bei den optimalsten Bedingungen, kann eine Entstehung von Schimmel nie komplett ausgeschlossen werden. Jedoch kann das Risiko durch die richtige Pflege extrem minimiert werden.

Gerne beraten wir dich persönlich in unserer Fachabteilung und bieten dir eine große Auswahl an Zimmerpflanzen und dem passenden Zubehör!